„Was ist eigentlich Coaching, Sabine Krause?“

Dieser kleine Film beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen Coaching und anderen Unterstützungsfeldern.

Meine persönliche Arbeitsweise als Coach beschreibe ich humorvoll ausgedrückt, als professionelle Analyse- und Sortierungshilfe, die mit den Werkzeugen aus unterschiedlichem Methoden-Know-How gemeinsam mit dem zu Coachenden eine kreative und für ihn sinnvolle Lösungsgestaltung entwickelt. Dabei beschränke ich mich nicht ausschließlich auf das zirkuläre Fragen, sondern gebe auch Impulse oder Methodeninput, ohne mit „Rat zu schlagen“. Meine Kunden beschreiben meine Arbeitsweise als wertschätzend, klar auf den Punkt benennend, fordernd und fördernd und als sehr schnell vertrauensaufbauend.“                        Sabine Krause

Coaching bedeutet professionelle Beratung und Begleitung von Menschen mit dem Ziel, die bestehende Situation des Gecoachten weiterzuentwickeln. Bei diesen Themen handelt es sich gleichermaßen um zwischenmenschliche Beziehungen, sowie persönliche, oder berufliche Ziele. Es unterscheidet sich damit zum einen von einer rein fachlichen Beratung und zum anderen von einer Psychotherapie.

Der Coachingprozess fördert die Selbstreflexion, die Wahrnehmung, das Selbstbewusstsein und die Selbstverantwortung. Es findet auf einer tragfähigen Beziehung aus Freiwilligkeit, gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen statt. Coaching beleuchtet, sortiert, klärt unterschiedliche Ebenen, z.B. Umfeld, Verhalten, Fähigkeiten, Werte/Überzeugungen,  Rolle, Sinnhaftigkeit, Zugehörigkeit. 

Im Coachingprozess steht die Lösung im Mittelpunkt. Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.